Seite wählen

Gewinnen Sie Menschen,
dann gewinnen Sie auch Kunden.

Es gibt einen besseren Weg…

Wenn ich nur ein Minute Zeit hätte, um Ihnen meine wichtigste Erkenntnis als Unternehmer mitzugeben, wäre es diese: Verkaufen Sie nie. Niemals!

Wenn Sie Kunden gewinnen wollen, ist die Rolle des Verkäufers die denkbar schlechteste, die Sie einnehmen können. Verkäufer wollen immer etwas von einem – meistens Geld. Verkäufer sagen das, was der Kunde hören will. Und Verkäufer interessieren sich nur für das, was es braucht, um den Deal abzuschliessen.

Natürlich, das alles sind Klischees. Aber Klischees wirken. Oder wie reagieren Sie, wenn um 18 Uhr Ihr Mobiltelefon klingelt und der Anrufer Ihnen eine Versicherung anbietet?

Wer als Verkäufer antritt, hat einen schweren Stand. Die gute Nachricht: es gibt einen besseren Weg als die Verkäuferrolle, um erfolgreich ins Geschäft zu kommen,

2012 hatte ich das Glück gehabt, diesen Weg kennenzulernen: die persön­liche Geschichte. Sie ist die einfachste und effektivste Art, andere Menschen zu gewinnen. Sei es für eine Idee, für ein Unternehmen oder für ein Angebot.

Ihre Geschichte ist wichtiger als Ihr Angebot.

2012 suchte ich Sponsoren für ein Angebot, für das es in der Schweiz keinen Markt gibt: Tischtennis. Ich schaute bei mehr als 30 Firmen persönlich vorbei und erzählte von unserem Verein, von unserem Projekt und von unserem Engagement.

Es kamen mehr als 25’000 Franken zusammen. Mehr als 80% der damaligen Supporter unterstützen den Verein über mehrere Jahre, teilweise bis heute.

Später fragte ich einige dieser Firmen, weshalb Sie bereit waren, in unser Tischtennisprojekt zu investieren. Ihre Antwort war, dass es ihnen nicht ums Tischtennis ging, sondern um die Geschichte dahinter.

Ihre Geschichte sollte drei Dinge vermitteln:

Begeisterung

Ich war nicht als Verkäufer vor Ort, sondern als Mensch, der für eine Sache brannte. Meine Geschichte zeigte auf, weshalb ich meinen Job gekündigt hatte, um mich für den Tischtennissport einzusetzen. Ich verkaufte nicht, ich begeisterte für eine spannende Mission und lud die Unternehmen ein, Teil davon zu werden.

Vertrauen

Meine Geschichte war erfolgreich, weil Sie ein echtes, persönliches Anliegen vermittelte, Ich wollte dem lokalen Gewerbe eine starke und preiswerte Plattform für den Sponsoringauftritt bieten. Ich übernahm die Verantwortung für das Projekt und versteckte mich nicht hinter dem Verein als Institution. Nichts schafft so viel Vertrauen wie das persönliche Wort.

Glaubwürdigkeit

Meine Geschichte zeigte auf, weshalb ich als Werbetexter alles mitbringe, um diese Sponsoringplattform erfolgreich aufzubauen. Meine Ausbildung und meine Erfahrung stärkten das bereits gewonnene Vertrauen. Dadurch trauten die Firmen unserem Verein und mir zu, dass wir erfüllen können, was wir versprachen.

PING PONG mit mehr als 120 Klienten

                                                                                                                                                                          

Wer es schafft, Menschen für seine Idee zu gewinnen, schafft es auch Kunden zu gewinnen. Und das funktioniert am besten mit einer starken Geschichte.

Nach dem Erfolg im Sponsoring liess ich diese Erkenntnis in meine neue Selbständigkeit einfliessen. Zuerst als Werbetexter, dann als Marketingberater. Das war der Start von PING PONG Text + Konzept.

Mehr als 120 Klienten haben mir bis heute ihr Vertrauen geschenkt, die richtige Ansprache für ihre Zielgruppe zu finden. Am Anfang bei der Erstellung von packenden Inhalten für Werbung und Kommunikation, später bei der Beratung, bei der Akquise und in der Vorbereitung von Pitches.

Heute darf ich mit PING PONG STORY allen interessierten KMU, Selbständigen und Kundenberatern weitergeben, wie man seine Erfolgsgeschichte entwickelt und auf verschiedenen Ebenen des Unternehmens gewinnbringend einsetzt: von der Kommunikation über das Marketing, die Akquise und den Verkauf, bis zur Motivation von Mitarbeitenden.


Erfahren Sie,
wie PING PONG STORY
auch Ihr Unternehmen
unterstützen kann.

>

Marc Schwitter

Ob als Student, Fliessbandarbeiter, Bankangestellter, Zivi, Journalist, Marketingassistent oder Werber: Ich war schon immer dort am liebsten, wo die besten Geschichten herkommen. Und das ist mitten im Leben.

1998 Studium der Anglistik, Philosophie und Deutschen Literatur an der Universität Zürich. Während des Studiums freischaffender Journalist, Sales- und Marketingassistent bei Hewlett-Packard sowie Zivildienst in einer psychiatrischen Klinik und einem Kinderheim.

2006 Abschluss lic. phil und Einstieg in die Werbung als Junior Texter bei Weber Harbeke Partners. Zwischenjahr als Autor, danach Texter bei Ogilvy & Mather, u.a. für Ford, IBM und Néstle.

2011 Sponsoringverantwortlicher des Tischtennisclub Rapperswil-Jona und Start in die Selbständigkeit als Werber mit PING PONG Text + Konzept. Seit 2017 Chefredakteur und Teilhaber des medizinischen Fachverlages medico JOURNAL GmbH, zwei Jahre später Gründung der PING PONG STORY GMBH.

Handrea Campos Mangold
«Mit dem persönlichen Ansatz des Storytellings hat uns Marc Schwitter unterstützt, unseren neuen Kundenanlass so zu kommunizieren, dass wir die ganze Breite unserer Zielgruppen erreichen.»
Handrea Campos Mangold,
Projektleiterin Messen und Events
Meier Tobler AG
Stefan Häusler
«Das grösste Kapital unseres Unternehmens sind die Mitarbeitenden. Personal Storytelling hat uns den Weg geöffnet, das Engagement jedes einzelnen mit unserer Kompetenz zu verbinden und als Grundlage für die Kommunikation zu nehmen: von der Webseite bis zum Verkaufsgespräch.»
Stefan Häusler, Inhaber & Geschäftsführer
Kalt Medien AG
Christian Ott
«Sich in meiner Branche markant zu positionieren, ist eine Herausforderung. Mit der Entwicklung meiner persönlichen Marketinggeschichte ist das gelungen. Damit kann ich überzeugend vermitteln, dass meine Kunden nach mir nie mehr einen Unternehmensberater benötigen.»
Christian Ott, Agile Transformation Guide
Altervision GmbH
Olivier Baur
«Meine Passion ist die Musik. Mit dem Storytelling SALES PUSH habe ich die Parallelen zwischen meinem Hobby und meinem Beruf herausgefunden. Nun kann ich sehr schnell das Vertrauen neuer Kunden gewinnen, indem ich von dem erzähle, was mich wirklich bewegt: die richtige Atmosphäre schaffen! Sei es mit der Musik oder der passenden Einrichtung.»
Olivier Baur, Projektleiter
Büro Sona AG
Doman O. Obrist
«Persönlichkeit ist etwas vom Wichtigsten im Versicherungsgeschäft. Mit meiner Marketinggeschichte kann ich nun glaubhaft vermitteln, dass es mein innerer Antrieb ist, den besten Service zu bieten, weil dieser Antrieb eng mit Stationen aus meinem Leben verbunden ist.»
Doman O. Obrist, Versicherungsbroker
Obrist Helps Consulting GmbH

Mein Geschenk für Sie: Die 8 PING PONG Spielregeln für erfolgreiche Kommunikation.